Kategorie

Letztes Feedback

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

7. Woche (in Arequipa, Cusco und Puno-Lago Titikaka)

O7.12.2009

Aua, alles scherzt, und dann sah ich den weg bergauf. Für ca 3 std.!!! Wie soll ich das bitte schaffen?!.. geschlafen hatte ich ganz gut, war auch fast  n icht anders zu erwarten.. so tot wie ich am abend war. Um 5 bin ich wach geworden, habe schnell meine sachen zusammengepackt und dann gings wieder los. Ich war schon lange nicht mehr so lust- und kaftlos.nach 10 minuten sind wir einer eselhorde begegnet, die man mieten konnte und einen den berg hochtragen. Wie gerne hätte ich mir nen esel gemietet. Weiter hatte ich kein geld, fuuuuuuuuuuck!!!!!!!!

Nach 15 minuten hat lisa aufgegeben, unsere guide hat ihr nen esel hochkommen lassen und sie wurde dann nach oben gebracht. By the way: ich war echt nicht die einzige, die die schnauze voll hatte!! Nicht, dass ihr denkt, ich stell mich an oder so. nix da. Es war wirklich die hölle. Paige, felix und linn sind vorgelaufen, sie kamen ganz gut damit klar. Lisa hatte bereits nen esel, und naomi und ich kämpften mit jeder stufe und jedem meter. Unser guide war echt geduldig mit uns! (haha… er hatte ähnlichkeit mit xavier, das war echt toll. Allerdings nur, wenn der einen hut oder eine cappy trug!!)

Ich war so dankbar für jeden schluck wasser, den ich getrunken habe. Wasser tat so gut. Nach jeder pause hatte man neuen mut geschöpf und nach 5 minuten fühlte man sich aber schön wieder genau so scheiße wie vorher. ich habe über so viel nachgedacht. Ist es besser wasser oder geld zu haben? Mittagen im berg, wo du mit geld herzlich wenig erreichen kannst, ist so ein liter wasser echt alles wert!!

Wie gerne hätte ich mir nen esel gekrallt. Aber gleichzeitig taten sie mir auch echt leid, die armen tierchen, so steil den berg hoch.  Und außerdem wollte ich es auch alleine schlaffen und keine pussy sein und aufgeben. Zwischendurch hat der guide gesagt, amigas, aqui tenemos la mitad.

Ich so…… yeeeeeeeeah, die hälfte vom horror ist „schon“ vorbei. (:

Der weg war kurvig und ging serpentinenartig nach oben. Zwischendurch hat man nur treppen nach oben gesehen und ganz oben den blauen horizont. Da dachte man echt, dass man bald am ziel ist. Nur wenn man dann oben angekommen war, drehte man sich zur seite und sah erneut nen weiteren steilen weg nach oben.  Es erschien unendlich.

Nicht  nur einmal war ich echt kurz vorm heulen. Ich war fix und fertig.

Irgendwann.. als ich noch viel mehr am ende war als am ende, kann ich echt oben an. Das war ein gutes gefühl… richtig gut.

Ich war sooooooo stolz auf mich(:!! Ich habe mich erstmal mit schokolade beglückt. Eine frau saß dort und hat bananen, getränke und süßes verkauft. Ich hatte nur noch ein paar soles.. aber das war mir echt egal, ich hatte es glaube ich noch nie so nötig schokolade zu essen!!!!! Man, tat das gut. (: (: (: (: (:
nach einer kurzen pause hieß es: 20 minuten bis zum frühstück. Wir sind durch maisfelder gelaufen und kamen dann in einem dörfchen an. Nach der frühstückspause ging es zu hot springs- ein schwimmbad mit warmen wasser aus dem berg. Nach 2,5 std busfahrt kamen wir dort an. Es war göttlich. Danach fühlte man sich schon ein bisschen besser. Das warme wasser war gut für alles. Nach 40 minuten ging die busfahrt zum lunch weiter. Haben buffet gegessen und dann ging es endgültig zurück nach arequipa!

Es war eine tolle tour, habe eine unglaubliche schöne landschaft kennen gelernt und seeehr viel neue erfahrungen gesammelt. Es war eine super tour, aber ich weiß zu 100%, dass ich es nie nie noch einmal machen werde!! :D ich bin dankbar für die 2 tage!!
zurück im hostel waren wir alle duschen und sind dann in die stadt gefahren um uns noch ein letztes mal mit vanessa zu treffen. Sie war zuvor in puno und ist nun ein paar tage in arequipa.

Haben uns unterhalten und gedinnert . Dann waren wir noch am terminal um bistickets nach mollendo und cusco zu kaufen.

Yeeeeeeeeeeeeah, morgen geht’s zum strand!! Amazing!!

 

O8.12.2oo9

Vamos a la playa!! Wuhuuu, jeder war gespannt wie es wohl wird.

Um 8 ging der wecker und um 9,2o am ging unser bus nach mollendo!

In der stadt haben wir was zu trinken eingekauft und sind dann zum strand gefahren. Es war herrlich. So tooooooll.. es tat so gut. Habe mein buch weiter gelesen und ein bisschen geschlafen.Ich liebe das meer. Wie erholt ich mich nach ein paar stündchen gefühlt habe, wirklich gut!!  Das wasser war relativ kalt, die sonne war sehr angenehm!

Auf dem rückweg vom strand nach arequipa sind wir durch die wüste gefahren, immer noch unglaublich,w as ich hier alles sehe! Rechts und links nur sand oder stein, ein wunderschöner sonnenuntergang, der himmel sah toll aus. Wirklich super!!!!!! (:
um halb 8 kamen wir im schönen arequipa an, haben unser hostel bezahlt, unsere sachen gepackt und dann gings ab zum terminal. Habe noch ein bisschen gelesen und dann habe ich geschlafen.

Danke für diesen tag, es war wunderbar!!!!! (:



O9.12.2009

Holaaaaaaaaa, back in cusco! Um kurz nach 6am sind wir angekommen. Naomi und ich sind nach hause gefahren, ich habe meine sachen ausgepackt, geduscht und seit dem chill ich hier rum. Gleich geh ich ins internetcafe um meine stories online zu stellen . Dann werd ich ein paar frutas einkaufen und mal sehen, was ich noch so mache heut. Am we fahre ich nach puno. Und dann muss ich mir ernsthafte gedanken machen, was ich nach der nächsten woche mache. Ich glaube ich fliege nach iquitos, dann noch zur küste, in den manu-dschungel muss ich noch, und nach nazca, huacachina.

Hmm. Eigenltlich war mein tag heute eher unspektakulär. Ich hab viel gegammelt, war im internet, dann wollte ich in die stadt gehen, nur mein haustürschlüssel war verschollen. Ich habe  gesucht und gesucht, gegen halb 8pm kam naomi wieder und sie hatte ausversehen meinen mitgenommen. Dann war ich beruhigt! Ich freu mich auf morgen, es ist schon lange her, dass ich meine kiddis im kindergarten gesehen habe .  Habe vorhin eine dvd geguckt, und musik gehört und fotos sortiert!! Ich habe echt schon viel erlebt hier!!!!!! (:

Gute nacht, xxx.

 

10.12.2oo9

happy birthday, paige!! (:

hii, im kindergarten war es so schöööööööön! Hat spaß gemacht, die kiddis waren heute gut drauf und es war lustig. Ich durfte jedem kind nen carita feliz auf die hand stempeln! (:

ulises, ein süßer, knubbeligste rotzlöffel überhaupt, hat heute einfach nur scheiße gemacht. Ich habe die ganz zeit versucht, ihn zu motivieren.. aber es war nicht zu schaffen. Maria hat gesagt, dass ich nicht mehr drauf eingehen soll. Alle kinder haben  mitgearbeitet und z.b. puzzelteile in einen kreis gelegt, was macht ulises? Hängt wie nen nasser sack aufm stuhl, oder liegt aufm tisch rumm……. Grrrrrr! Dann haben alles zusammen gesungen, standen in der klasse und haben gespielt, was macht ulises? Er krabbelt auf dem boden oder legt sich unter den tisch! :D halllooooooooooooooo??  Unmöglich, allerdings hatter er seine aufgaben vorher gut gemacht, sodass er sich noch gerade ein carita feliz verdient hatte.

In der frühstückpause fing es doll an zu regnen und es hagelte.

Also saßen wir zusammen in der klasse im kreis und die kinder haben sich da ihre orangen, mangos und kekse in sich rein gestopft!

Um halb 1 bin ich nach hause gefahren, habe mir restaurantreifes essen gekocht, wiiiirklich richtig gut! Ich kann mich nur selbst loben! (: dann habe ich schokokuchen gebacken, weil paige heute geburtstag hat und ich auch unbedingt mal wieder backen wollte. Es ist es ätzend in einem gasbackofen zu backen. Die kiste wird erstens nicht richtig warm und 2. kann man die hitze auch nicht wirklich regulieren. Daher ist der boden etwas verbrannt und ich habe mich entschieden, paige den kuchen doch nicht zu schenken, war nicht so sehr genießbar.

So gegen 4 bin ich zur schule gegangen und habe da meine tour nach puno zum lago titikaka gebucht. Wuhuuuuuuuu (: es hat geklappt! Morgen um 1:50pm muss ich an der schule sein und dann geht kurz danach unsere 8 std busfahrt nach puno los.

Das wird spannend. Ich schlafe eine nacht im hotel in puno, dann wandern wir den ganzen tag irgendwo rum und gucken uns was an, dann fahren wir mit dem boot zu inseln, sind dort für eine nacht in einer gastfamilie untergebracht. Es gibt kein strom, kein heißes wasser und man soll ein gastgeschenk mitbringen, wie zucken, salz, ..!

Wie cool, ich freu mich.

So gegen 6 kam matisse vorbei, weil wir eigentlich noch nen kuchen backen wollten. Es kam aber doch nicht mehr dazu.

Dann kam später noch nelly, haben ein bisschen gequatscht und tee getrunken. Sie fanden den kuchen übrigens nicht so schlecht und eher richtig gut. Aber na ja, die zutaten sind hier so anders als zu hause.. da wird er einfach nicht sooo gut. Um halb 9 sind wir ins northens. Haben paige happybithday gesungen und ihr unsere gekauften pfirsich, erdbeer und apfelbanane-törtchen überreicht. Haben dort ein cocktail getrunken, dann waren wir im inca, im zazu, im roots, wieder im zazus und wieder im inca. War ein cooler abend, richtig cool! Hatten spaß! (:

Gute  nacht, ich muss schlafen, es ist schon sooo spät! Xxxxxx.

 

11.12.2009

guten morgen, happy birthday mama, happy birthday malte! (: (:

 ich muss jetzt gleich zur schule. Habe schon ein paar sachen gepackt, ein gutemorgenteechen getrunken und sooo.

Ich freu mich auf puno, heute wird wohl nicht so viel passieren, ich hock im bus, werde mein unglaublich gutes buch weiter lesen und vlt mal wieder ein bisschen spanischegrammatik wiederholen, ciaociao! Xxx

Joa. Irgendwann sind wir in puno angekommen. Ich hatten voll den scheiß bus, die sitze waren so was von unbequem. Trotzdem habe ich fast die ganze zeit geschlafen, ich war echt so was von müde! Wir wurden am busterminal abgeholt und zum hotel gebracht, haben unser zimmer bezogen, ich war noch kurz in der stadt, um was zu trinken zu kaufen und dann gings auch schon wieder ins hotel und schlafen,  xx. ich bin gespannt, wie mein wochenende wird! :-*!

 

 

12.12.2oo9

um kurz vor 6am ging mein wecker, die sonne schien schon wunderbar und ich fands echt cool,dass ich es bis nach puno geschafft habe. Nach dem frühstück wurden wir am hotel angeholt und dann ging es zum hafen. Dort hat jeder noch ein kleines gastgeschenkchen für die gastfamilie in armantani gekauft. Meine familie bekommt ein säckchen voll reis, ein säckchen voll nudeln und 2 kleine tütchen mit bonbon.

Nach ca. 25 min bootfahrt sind wir auf den islas de los uros angekommen. Los uros sind strohinseln, die durch anka festgehalten werden. (hört sich komisch an, ich werd euch fotos zeigen!) es war sooooooo schön, als wir an den inseln ankamen. Alle frauen tragen nen leinenrock in einer knalligen farbe. Pink, grün, gelb,..! und dazu ein besticktes jäckchen. Von weitem konnte man schon die einzelnen grüppchen auf den insel winken sehen!

Als wir dann eine insel angesehen habe, wurde uns erklärt, wie die insel gebaut wurde, wir man dort lebt, was es für ein volk ist und und und. Auf der insel, die wir besichtigt haben, lebten 3 frauen und 2 kleine kiddis. Es gibt dort nur strom durch sonnenenergie. Irgendwie lustig…

Nachdem der guide fertig mit erklären war, sind wir auf ein strohboot und sind 20 min über den see gepaddelt, haben die sonne genossen und wiiiiiiirklich nen tollen eindrück von den uros bekommen.

Als wir da fertig waren, gings wieder auf unser tourboot und die fahrt ging 2,5 std lang nach armantani, die insel auf der wir eine nacht schlafen werden. Es war eine herrliche fahrt, die sonne schien, der see sah so toll aus, und die berge drumherum auch! Wirklcih toll! Um 1 oder so kamen wir in armantani an und wurden am hafen von unseren gastmuttis abgeholt, wir sind zusammen zum haus gelaufen und haben zusammen Mittag gegessen. Es ist echt ein süßes häuschen. Es gibt zwar kein heißes wasser, strom nur bedingt und der toilettenflush funkt auch nicht den ganzen tag lang, sodass man manchmal wasser ins klöchen schütten muss,um abzuspühlen :D:D:D!!

Mein zimmer ist toll, ich liege im bett und kann auf den see gucken, so was hatte ich glaube ich auch noch nie zuvor! Herrlich. Vom esstisch in der küchen kann man auch den see sehen und das wunderschöne blaue wasser und die berge und felsen gewudern. Tooooooll!!

Um 4pm haben wir uns am plaza de armas getroffen und sind zusammen zum höchsten punkt der insel gewandert und haben von da aus den sonnenuntergangen gesehen!! Auch toll!! Wunderschoen! Es war echt anstrengend dahin zu laufen, es ging ganz viel bergauf!! Auf dem rückweg habe ich mir ein wunderschönes tuch gekauft. Eins was die frauen hier auf dem kopf tragen und zur typisches kleidung gehört. Es ist schwarzer lein (oder so) und an den enden sind wunderschöne blumen und muster drauf gestickt!!!! Aaaaah, traumhaft!!

Als wir dann gegen 7 wieder zu hause waren, wurde schon wieder für uns gekocht, ich hatte noch gar nicht wieder hunger… habe mich mit meinem gastpapa unterhalten, er hat gesagt, dass ich noch mal wieder kommen voll und gerne bei ihnen wohnen kann. Für 1 woche, oder 2 oder für nen Monat, wär alles kein problem!! :D

 um kurz vor 8 hat meine gastmama mich eingekleidet. J :D so coooooool!! Ich durfte die typische armantanische kleidung tragen. Einen rock, meiner war lila, eine bluse mit blumen gespickt und ein tuch für den kopf in schwarz mit mustern. (ähnlich wie das was ich mir gekauft habe !!) um 8pm haben wir uns mit den anderen aus unsere tourigruppe in einem raum in der nähe des plazas getroffen. Jeder ist mit seiner gastmama dahin gelaufen und hatte das typische dress an! Die männer trungen chullos und nen ponshu! :D echt cool! In dem raum wurde musik gespielt und getanzt, eine gruppe von männern hat sich mit pisco abgeschossen. Meine güte, den hat es wirklich geschmeckt. :D! wir haben alle zusammen getanzt, das war echt lustig!! :D viel system hatte es zwar nicht.. aber egal, passte irgendwie alles zusammen!

auf dem hinweg und rückweg musste ich die ganze zeit diesen unvorstellbar schönen sternenhimmel ansehen!!! Wenn man nach oben blickte, hatte man das gefühl, dass man  sich mitten in nem sternenhaufen befindet, die schienen so nah zu sein. Unglaublich!!!  (: ich habe versucht den großen wagen und die milchstraße zu finden.. nur das war für mich nicht möglich.. weil es einfach zu viiiiiiele sterne waren!!!!!

So gegen viertel vor 10 bin ich mit meiner gastmama nach hause gelaufen. Sie ist echt total nett, wir haben wir gut unterhalten. Ich habe ihr noch mein tuch gezeigt, dass ich gekauft habe. Ihr gefiel es . Auch ihr mann näht solche tücher, sie brauchen für eins eine woche!!!! (kaum zu glauben, aber ja.)

Auf der insel können die einheimiche nur durch touristen geld verdienen. Also echt recht wenig. 3000 einwohner hat amantanie. Die leute leben von ihrer landwirtschaft. Also sie landwirtschaften um zu überleben.  Es ist echt eine andere welt dort. Aber irgendwie auch eine gute. Ganz anders, aber nicht unbedingt viel schlechter als wo anders, finde ich.(:!!

 

13.12.2009 Sonntag

um 7am gab es frühstück. Richtig gutes! Jeder hat einen köstlichen pfannkuchen gekommen. (: !!

habe die adresse von meiner familie bekommen, ich soll ihnen ein foto von mir zuschicken und ein foto von gestern abend. Wenn einer von euch mal nach armantanie möchte, müsst ihr mich fragen, dann gebe ich euch die adresse.. ich soll meine familie nämlich weiter empfehlen :D !! (:

 meine gastmama hat während des frühstücks ein chullo gestrickt, darauf hin hat sie mir ihr sortiment gezeigt und ich habe dann 2 gekauft, echt schöne und das coole ist, dass ich weiß, wer sie gestrickt hat!! (:

egal wo man hinguckt, alle frauen haben immer was zum stricken dabei, die sticken beim laufen, .. bestimmt sogar beim schlafen, herrlich!
um 8 wurden wir zum boot gebracht und sind von armantanie nach taquile gefahren. Das wasser war so was von unruhig, das boot hat geschaukelt wie hulle, mir war so kotz übel. Nach endlich 1 stunde sind wir in taquile angekommen und dank eines cocabonbons ging es mir nach ca. 10 min auch schon wieder besser!! (coca heilt aaaaaaaaaalles!! (: )

wir sind vom steg aus in die stadt gelaufen, sind süße kleine mädchen begegnet, die ihrer selbstgewebten armbändchen verkauft haben( (: (: ),in der stadt hatte wir nen bisschen zeit und dann saßen wir alles zusammen und haben uns was von der traditionellen kleidung und das leben auf taquile angehört. Echt cool! Männer tragen ponschus und chullos, (roter chullo bedeutet verheiratet und weißroter chullos bedeutet single) frauen tragen rock und nen tuch mit ponpons. Wenn die ponpons bunt sind, dann heißt es, dass man solo ist, wenn die ponpons schwarz oder dunkelbraun sind (also sehen sie langweilig aus) bedeutet das, dass man bereits verheiratet ist :D !! lustig, gute idee. (verheiratat=langeweile:D)

Mit 18,19 jahren wird geheiratet!! oh jeeeeeee..

heut zu tage darf man sich seien ehemann selbst aussuchen, vor einigen jahren war das nicht der fall! Oo…

so gegen 2pm sind wir wieder zum boot gelaufen, und dann ging es schon wieder nach puno. (3 std fahrt) auf  dem deck habe ich die frische seeluft genossen und mein buch zuende gelesen und auch mal ein bisschen ipod gehört! (:

back in puno: wir waren in der stadt, haben da rum gegammelt und um 9:30am ging unser bus nach cusco zurück. Um 4 am werden wir ankommen..

ohjeeee.

Es war ein tolles wochenende J !! dankeeeeee!! J

Ich habe wieder nette leute kennen gelernt, in meiner tourigruppe waren u a  2 mädels aus canada, die gebürtig aus china kommen. Wir haben abgemacht, dass wir uns mal in shanghai treffen!! Coole idee, oder? J

 

Super woche, super wochende!! J

 

 

21.12.09 22:50

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen